• modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/Header1.jpg
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/Header12.jpg
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/Header13.jpg
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/Header14.jpg
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/Header3.jpg
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/Header4.jpg
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/Header5.jpg
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/Header6.jpg
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/Header7.jpg
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/Header8.jpg
  • modules/mod_lv_enhanced_image_slider/images/demo/Header9.jpg

FAQ - Häufig gestellte Fragen

Details

Habt ihr täglich geöffnet?


Ja, das Kupferbergwerk Fischbach ist täglich geöffnet. Außer an Heiligabend und am Ersten Weihnachtsfeiertag. (Siehe Öffnungszeiten)

Kann man alleine durch das Kupferbergwerk gehen?


Nein, man kann das Kupferbergwerk Fischbach nur im Rahmen einer Führung und in Begleitung eines/einer Gästeführers/Gästeführerin besichtigen.

Wann finden denn die Führungen statt?


Das Kupferbergwerk hat keine festen Führungszeiten. Ab dem Kauf eines Tickets beträgt die Wartezeit ca. 35 Minuten. Die letzte Führung findet während der Hauptsaison (siehe Öffnungszeiten) immer um 16:15 Uhr statt. In der Wintersaison (siehe Öffnungszeiten) gibt es zwei Führungen täglich: 11:30 Uhr und 13:30 Uhr.

Wie lange dauert eine Führung?


Eine Führung dauert, je nach Gruppengröße, ca. 60 Minuten.

Gibt es viele Treppen im Kupferbergwerk?


Es gibt ca. 200 Stufen im Kupferbergwerk.

Ist das Kupferbergwerk nicht barrierefrei?


Das Hauptbergwerk ist nicht barrierefrei. Ein Teilbereich unseres Bergwerks, der ebenerdige „Erbstollen“, ist komplett barrierefrei. Hier kann man sowohl mit dem Rollstuhl, Krücken, o.ä. das Bergwerk in Begleitung eines/einer Gästeführers/Gästeführerin besichtigen. Der Erbstollen ist von April bis Oktober geöffnet.

Befindet sich der Eingang direkt am Parkplatz / Kassenhäuschen?


Nein, um zum Eingang des Kupferbergwerks zu kommen muss man vom Kassengebäude noch einen ca. 400 Meter langen Weg gehen. Dieser Weg ist nicht ebenerdig (ca. 50 Höhenmeter).

Muss man einen Helm tragen?


Im Kupferbergwerk besteht während der Führung Helmpflicht. Diesen Helm bekommen sie von ihrem/ihrer Gästeführer/Gästeführerin ausgeteilt.

Wie warm / kalt ist es im Kupferbergwerk?


Im Kupferbergwerk sind es ganzjährig ca. 11°C. Deshalb sind warme Oberbekleidung und trittsichere, feste Schuhe unerlässlich.

 

Der Hund darf sicher nicht mit, oder?

Doch, Hunde sind grundsätzlich erlaubt, wenn sie über offene Lichtschutzgitter, Gitterroste laufen.

 

 

   
© Besucherbergwerk Fischbach an der Nahe